img_313.jpg
img_031.jpg
img_421.jpg
img_311.jpg
img_123.jpg
Sie befinden sich hier: Publikationen > Vorbeugen ist besser als heilen!  >>> zurück

Vorbeugen ist besser als heilen!

Die in den letzten Jahrzehnten stetig ansteigende Zahl chronischer und degenerativer Erkrankungen hat unser heutiges Gesundheitswesen trotz hochentwickelter Technik in Diagnostik und Therapie an die Grenze des Machbaren gebracht.

Ein möglicher, gangbarer Weg aus dieser Sackgasse ist eine wirksame Vorbeugung (Prävention), und hier besonders des Kreislaufapparates, des Gehirns und der Atmungswege. Diese Erkrankungen machen alleine mehr als 75% der Frühinvalidität und somit der Leistungs- und Erlebnisfähigkeit sowie der Lebensqualität aus.

Gerade im höheren Lebensalter ist die Vorbeugung oft von entscheidender Bedeutung. Typisch für den Patienten ab 50 Jahren ist, daß mit steigendem Alter auch die Zahl der Mehrfacherkrankungen zunimmt. Hier finden wir an vorderster Stelle Degenerationserkrankungen. Diese sind verursacht durch Durchblutungsstörungen (Arteriosklerose), die in allen Körperregionen auftreten können. Meist enden sie tragisch im Herz- und Kopfbereich. Diese Leiden sind nicht selten ein vermeidbares Erbe der mittleren Lebensjahre, bedingt durch Nikotin-, Alkohol- und Medikamentenmißbrauch, sowie falsche Lebensführung.

 

Die Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.
Schopenhauer

© by Dr. Michael J. Kausch

Zurück