img_021.jpg
img_033.jpg
img_423.jpg
img_464.jpg
img_433.jpg
Sie befinden sich hier: Publikationen > Die Mayr-Medizin im Wandel der Zeit  >>> zurück

Die Mayr-Medizin im Wandel der Zeit

Dr. Franz Xaver Mayr

Aufbauend auf der Lehre von Hippokrates von Kos (460-330 v. Chr., Diaita) und in guter Gesellschaft mit Dr. Bircher-Benner (1867-1939) und Pfarrer Kneipp (1821-1897) erkannte der österreichische Arzt und Forscher Dr. Franz Xaver Mayr (1875-1965) als einer der ersten neuzeitlichen Mediziner den Zusammenhang von Krankheiten und unspezifischen Beschwerden mit Störungen des Verdauungstraktes. Mit der vom ihm entwickelten und erprobten "Diät" erzielte er bald aufsehenerregende Erfolge. Seine lange umstrittene Theorie der Selbstvergiftung durch den Darm wurde zwischenzeitlich wissenschaftlich bewiesen. Sie findet langsam auch Zugang in die Schulmedizin.

Dr. Mayr war u.a. Kurarzt in der Steiermark, Karlsbad und Wien. Bereits als Student glaubte er, dass die meisten gesundheitlichen Störungen mit dem Darm zusammenhängen. Seine Therapie wurde unter dem Namen Milch-Semmel-Kur bekannt, obwohl er der Art der Ernährung mehr Bedeutung einräumte als dem Nahrungsmittel selbst. Die vorübergehende Monotonie der Kost ist ein wichtiger Heilfaktor und verhilft so dem Organismus zu vollständiger Verdauung. Die trockene Semmel zwingt zum gründlichen Kauen. Sie regt den überaus wichtigen Speichelfluss an, der die erste Stufe der Verdauung darstellt.

 

Diagnostik und Therapie

Die von Dr. Mayr entwickelte diagnostisch-therapeutische Methode ist ein natürliches ganzheitliches Heilverfahren. Diagnostisch ermöglicht es die Feststellung von vielen ansonsten übersehenen Krankheits - VOR - Stadien, sowie von beginnenden bis fortgeschrittenen Zivilisationsleiden.

Sie gibt Einblick in die gesamte Stoffwechsel- und Gesundheitssituation und ebnet den Weg zu einer gesünderen Neuordnung der Ernährungs- und Lebensweise.

Die meisten chronischen Krankheiten haben ihre Ursache in einer falschen Ernährung. Der Darm als Wurzel des Körpers versorgt nicht nur den Organismus mit lebenswichtigen Bausteinen. Er trägt auch die Verantwortung für das Entsorgen der Reststoffe, der schädlichen Schlacken.

Einer länger dauernden Störung des Verdauungsapparates folgen deshalb zahlreiche Zivilisationskrankheiten. Zellulite, rheumatische Beschwerden, Arthrosen, Gallen- und Nierensteine, Arteriosklerose, Organinfarkte bis hin zum Krebs.

 

Königlicher Heilweg

Die Mayr-Therapie ist eine intensiv-diätetische Behandlung. Sie dient der aktiven Gesundheitspflege zur Verbesserung des Allgemeinzustandes, wie auch der Verbesserung bis Heilung von Verdauungs-, Stoffwechsel- und vielen anderen Leiden. Im Vordergrund steht die Darmentgiftung, -entschlackung und -reinigung. Diese wirkt sich auch regenerierend auf Blut und Körpersäfte, Zellen und Gewebe aus. Sie aktiviert die Selbstheilungskräfte des Organismus und stellt ein umfassendes ganzheitsmedizinisches Heilverfahren dar, das man auch als "königlicher Heilweg" bezeichnet hat.

Dr. Mayr brachte seine Beobachtungen mit drei Begriffen auf den Punkt: Schonung, Säuberung und Schulung.

Werden mit der Nahrung zu viel schädliche Stoffe bzw. zu viel Nahrung in falscher Zusammensetzung, z. B. zu viel tierischem Eiweiß, aufgenommen, beginnt der Organismus, Stoffwechselzwischen- und -endprodukte im Zellzwischenraum und in den Zellen einzulagern. Da diese Stoffe sauer sind, wird der Vorgang "Übersäuerung" genannt.

Während der Mayr-Therapie werden Fettdepots, Eiweiß- und Kohlenhydratreserven abgebaut, schädliche Ablagerungen gelöst und über die Aktivierung der Ausscheidungsorgane (Darm, Niere, Leber, Lunge und Haut) ausgeleitet. Der Körper entschlackt und entgiftet. Der maximal geschonte Darm regeneriert sich.

 

Moderne Mayr-Medizin

Mit fortschreitendem Wissen um die Ernährung wandelte sich auch die Betrachtungsweise der Mayr-Ärzte. Nicht daß sie Althergebrachtes und Bewährtes vergaßen. Heute ergänzen nach den Erfordernissen der Zeit und dem medizinischen Wissenszuwachs zusätzliche Vitalstoffe, milde sportliche Aktivität und Hilfe auf dem Weg zur Selbstfindung (Ordnungstherapie nach Hippokrates, Bircher-Benner, Kneipp), gegebenenfalls mit Gesprächstherapie, die bekannten "Drei S" zu den berühmten "Sechs S der Modernen Mayr-Medizin" (Schonung, Säuberung, Schulung, Substitution, Sport und Selbstfindung).

Nicht alle Mayr-Ärzte schlossen sich der modernen Form der Mayr-Therapie an. Es sind daher heute zwei Ausprägungen der Mayr-Therapie zu finden, teils mit Übergangsformen - die traditionelle Mayrkur und die Moderne Mayr-Medizin.

Die traditionelle F.X. Mayr-Kur basiert auf der Beobachtung, dass eine Fehlfunktion des Darms der Auslöser für viele körperliche und seelische Beschwerden ist. Basismaßnahmen sind daher intensives Kauen einer einfachen, leicht verdaulichen und stark kalorienreduzierten Kost, wohldosiertes Abführen des Darmes und die tägliche Behandlung des Bauches. Die Bauchbehandlung des erfahrenen Mayrarztes besitzt daher einen entscheidenden Einfluss auf Erfolg bzw. Misserfolg. Die klassische Kur ist auch als Milch-Semmel-Diät bekannt.

Die moderne Mayr-Medizin baut auf dem Gedankengut von Mayr auf und ergänzt die Frühdiagnostik um moderne schulmedizinische und komplementärmedizinische Verfahren wie beispielsweise verschiedene Testverfahren zum Ausschluss von Allergien und Unverträglichkeiten. Die Behandlung bezieht sich auch nicht nur auf die Prinzipien Schonung (wenig essen), Säuberung (salinische Wässer) und Schulung (langsames und gründliches Kauen) der traditionellen Kur. Die moderne Mayr-Medizin umfaßt eine Regeneration sowohl auf der körperlichen Ebene als auch auf der Zellebene und der des Vegetativums sowie der Psyche. Sie werden als Mayr-Kurender durch die genannten Maßnahmen in die Lage versetzt, Ihr Leben nach der Kur nicht nur gesundheitlich besser, sondern auch psychisch zufriedener, leichter und erfüllter zu bewältigen.

Die industriell aufbereitete wie leider auch schon die naturbelassene Nahrung enthält heute vielfach zu wenig Vitalstoffe. Stress und Überlastung beschleunigen den Abbau der lebenswichtigen Reserven des Körpers. Deshalb werden, je nach individuellem Bedarf, hochdosierte Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente zugeführt. Als Infusion oder in Kapselform.

Die moderne Mayr-Medizin beschränkt sich nicht auf einseitige Diätempfehlungen. Das umfassende Diagnose- und Therapiekonzept unter ärztlicher Leitung erfüllt alle Anforderungen an ein modernes Ernährungsprogramm und trägt - wo gewünscht - auch dazu bei, Übergewicht nachhaltig zu reduzieren. Wenngleich auch heute noch die Semmel zur Kauschulung zum Einsatz kommt, sind die Ernährungsrichtlinien während einer Kur sehr viel variabler geworden. Sie sind immer abhängig vom jeweiligen Gesundheitszustand und Konstitutionstyp des Gastes. Nahrungsunverträglichkeiten wie Weizen und Kuhmilch werden uneingeschränkt berücksichtigt. Durch die milde Ableitungsdiät fällt Heilendes Fasten ohne zu Fasten sehr leicht. Hunger bleibt während der Kur meist ein Fremdwort.

 

  • Schonung
Durch gezieltes Heil- und Teefasten, durch die Milchdiät bzw. die erweiterte Milchdiät und durch die verschiedenen Formen der milden Ableitungsdiät kommt es zur Reinigung und Regeneration des gesamten Verdauungssystems. So wie ein gebrochenes Bein eingegipst und damit ruhiggestellt, d.h. geschont wird, werden Darm und Stoffwechsel durch die individuell verordnete Schonkost entlastet. Bei Kuhmilch- und Weizenunverträglichkeiten werden verträgliche Lebensmittel wie Schafsjoghurt, Sauermilch, Sojamilch, Dinkelbrötchen usw. gegeben.

  • Säuberung
Reinigung, Entschlackung und Entsäuerung des Darms sowie des gesamten Organismus durch salinische Wässer, Bittersalz, spezielle Darm- reinigungsverfahren und täglich wechselnde Kräutertees sorgen für eine allmähliche Besserung des Darmmilieus. Die manuelle Bauchbehandlung, die so oft als möglich durchgeführt werden sollte, ist ein wichtiger Bestandteil der Mayr-Therapie.

  • Schulung
Viele von uns essen zu schnell, zu viel, zu oft, zu spät und vor allem das Falsche. Training des richtigen Kauens und damit besseren Verdauens ist die Grundlage für die Wiederertüchtigung des erschlafften und ermüdeten Darms und den daraus folgenden gestörten Körperfunktionen. Die intensive Eßschulung führt zu einer Neuorientierung auf eine vernünftigere und zukünftig gesündere Ernährungs- und Lebensweise. Die Therapie nach MAYR beinhaltet daher auch Ernährungsberatung und Kochkurse, Vorträge und Übungen über Verhaltensweisen für ein gesundes Leben. Dabei ist die umfassende medizinische Betreuung durch den geschulten und naturheilkundlich orientierten MAYR-Arzt wichtiger Bestandteil der Genesung.

  • Substitution
Bedingt durch die moderne Lebens- und Ernährungsgewohnheiten sind viele Menschen mangelversorgt (sie "verhungern am vollen Tisch"). Ihnen fehlen Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe. Diese in Form von Zusatzpräparaten zu er-gänzen ist heute vielfach eine absolute Notwendigkeit - was zu Mayrs Zeiten noch nicht der Fall war. Die Moderne Mayr-Medizin trägt dem Rechnung, indem sie fehlende Vitalstoffe individuell ergänzt. Spezielle Laboruntersuchungen helfen Defizite zu erkennen und auszugleichen.

  • Sport
Milde sportliche Aktivitäten im Haus oder an der frischen Luft wie Schwimmen, Wandern oder Nordic Walking halten fit und beugen Herz- und Kreislauferkrankungen vor.

  • Selbstfindung
Immer mehr Menschen fehlt es am Sinn ihres Lebens. "Warum tue ich mir das nur alles den ganzen Tag an?" oder "Gibt es nichts anderes als arbeiten, arbeiten, arbeiten?" Mayr als Weg zur Selbstfindung gibt Ihnen Zeit, neben körperlichen Pfunden auch seelischen Ballast über Bord zu werfen. Wir helfen Ihnen dabei u.a. mit Entspannungsübungen nach Jacobson, autogenem Training, Meditationen, therapeuti-schem Malen, Gesprächstherapie, medizinischer Heilhypnose nach Ericson.

© by Dr. Michael J. Kausch

Zurück